Winterblues: Nicht mit dem Solarium bekämpfen!

Viele Menschen leiden in der dunklen Jahreszeit unter Niedergeschlagenheit, sind antriebslos, haben verstärkt Heißhunger auf Süßes und ein erhöhtes Schlafbedürfnis. Die Symptome sind typisch für den sogenannten Winterblues, der in den Herbstmonaten beginnt und im Frühjahr wieder verschwindet.

Ursache wenig Licht

Experten sind sich einig, dass diese saisonal bedingte Änderung der Stimmung eine Folge der veränderten Lichtbedingungen im Winter ist. Abends, wenn es dunkel wird, schüttet unsere Zirbeldrüse Melatonin aus. Dieses Hormon sorgt dafür, dass wir müde werden. Im Winter ist die Lichtintensität so gering, dass auch tagsüber vermehrt Melatonin ausgeschüttet wird. Dadurch nimmt die Produktion des Stimmungsaufhellers Serotonin ab. Gerät der Haushalt dieser Botenstoffe aus dem Gleichgewicht, hat das Auswirkungen auf unsere Stimmung. Bei manchen Menschen stellt sich ein sogenannter Winterblues oder sogar eine saisonal abhängige Depression, die Winterdepression, ein.

Mit Tageslicht gegen den Winterblues

Die gute Nachricht ist, man muss sich diesen Symptomen nicht hilflos ergeben! Man kann durchaus selbst etwas dagegen unternehmen: möglichst viel Bewegung an der frischen Luft bei Tageslicht. Das Tageslicht bewirkt, dass der Stimmungsaufheller Serotonin ausgeschüttet wird. Dazu reicht auch ein bewölkter Himmel aus, die Sonne muss dazu nicht scheinen. Bei anhaltenden, stärkeren Symptomen suchen Sie bitte ärztliche Hilfe, denn es gibt weitere gute Therapiemöglichkeiten. Bitte versuchen Sie nicht, die Symptome im Solarium zu bekämpfen. Das kann sich sehr negativ auf Ihre Gesundheit auswirken.

Solarium schadet der Gesundheit

UV-Strahlung (= Ultraviolette Strahlung) aus dem Solarium ist in höchstem Maße krebserregend. Diese Strahlung steht laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf einer Stufe mit anderen krebserregenden Stoffen wie z.B. Asbest.

UV-Strahlung ist die Hauptursache für die Entstehung von Hautkrebs. Sie verursacht aber auch Hautalterung und bestimmte Augenerkrankungen. Lesen Sie mehr zu Krebsentstehung und UV-Strahlung in unserem Kapitel Prävention. Mit der UV-Strahlung im Solarium kann man den Winterblues oder eine Winterdepression nicht bekämpfen, da diese Strahlung nicht in die Augen kommen darf! Nur Licht, das über unsere Sehzellen aufgenommen wird, wirkt sich auf unsere Stimmung aus.

Ausführliche Informationen zur Schädlichkeit von Solarien finden Sie in diesem informativen Artikel der Deutschen Krebshilfe: https://www.krebshilfe.de/blog/solarium-so-schaedlich-ist-die-kuenstliche-sonne/

Weitere Tipps zu Linderung von trüber Stimmung in der dunklen Jahreszeit finden Sie hier: https://www.therapie.de/psyche/info/index/diagnose/winterdepression/therapie-behandlung/

Quellen:

Für den für sich auf dieser Webseite befindlichen Links zu anderen Websites, gilt: Es gibt keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren, da diese völlig unabhängig sind. Aus diesem Grund kann keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Websites und die Folgen ihrer Verwendung durch die Besucher übernommen werden. Wir bitten Sie aber, uns umgehend auf rechtswidrige Inhalte der verlinkten Seiten aufmerksam zu machen.